Emer fährt elektrisch

Veröffentlicht von MAN Newsletter am
Emer fährt elektrisch

„Immer wieder Emer“ lautet der Slogan der Brüder Bülent und Hudai Emer, die im Grossraum Basel KEP-Logistikdienstleistungen anbieten. Der Grundstein der Firma wurde von ihrem Vater gelegt, der 1981 mit einem VW-Transporter LT 35, dem Urahn des MAN TGE, in die Medienlogistik einstieg. Heute umfasst die Fahrzeugflotte 90 Lieferwagen und 20 Anhänger.

Der Firmenslogan passt gut zur Geschäftsbeziehung mit MAN. So wurde im September 2017 erstmals ein MAN-Fahrzeug an die Basler Transportfirma ausgeliefert, dieser TGE 3.180 war gleichzeitig der erste MAN-Van in der Region Basel. Zwei Jahre später, im September 2019, trat ein MAN eTGE 4.140 seinen Dienst bei Emer an, wiederum als erster eTGE-Kastenwagen in der Region und gleichzeitig als erstes Fahrzeug mit batterie-elektrischem Antrieb in der Firmenflotte.

Dieser MAN eTGE 4.140 wird seither vorwiegend für die innerstädtische Verteillogistik eingesetzt, wo er emissionsfrei, effizient und leise unterwegs ist. Letzteres wird von Kunden, Anwohnern und Passanten insbesondere bei Nachtlieferungen zunehmend geschätzt. Beliefert werden Shops, Spitäler, Kiosks, Werkstätten und Servicetechniker-Fahrzeuge. Im Fahrzeugausweis des Emer’schen MAN eTGE 4.140 ist derzeit ein zulässiges Gesamtgewicht von 3.5 t eingetragen, technisch ausgelegt ist das Fahrzeug aber auf 4.25 t. Sobald in der Schweiz für Lieferwagen mit alternativen Antrieben Gesamtgewichte bis 4.25 t möglich sind, kann dieser eTGE „aufgelastet“ und trotzdem weiterhin mit einem Führerausweis der Kategorie B gefahren werden.

previous arrow
next arrow
Slider