Die MAN Truck & Bus Schweiz AG Servicebetriebe stellen sich vor

IHRE MOBILITÄT IST UNSER ANTRIEB. – Unter diesem Motto arbeiten die MAN Servicebetriebe Bussigny, Otelfingen und Volketswil täglich mit vollem Elan und geben alles dafür, unsere Kunden zufriedenzustellen.

Unter der Leitung von Christoph Marty, bieten die zwei Servicebetriebe Volketswil und Otelfingen von MAN Truck & Bus Schweiz AG beste Voraussetzungen für hochstehende Werkstattdienstleistungen. Die Serviceteams wurden teilweise neu aufgestellt und somit stärkenoptimiert. Dank der konsequenten Prozessoptimierung ist MAN jetzt da, wenn sie vom Kunden gebraucht wird.

Mit noch mehr Dienstleistungen wie

  • Wabco “Goldstatus” Vertretung für Lkw, Bus und Trailer
  • Dhollandia Hebebühnenvertretung, es können aber auch alle anderen Marken repariert werden
  • dem neuen Reifenpartner Nokian
  • und die am Samstag verlängerte Arbeitszeit bis 16.00 Uhr

bietet der MAN Service dem Kunden seine Hand und ist ein verlässlicher Partner.

Auch der Betrieb in Bussigny, von Jean-Claude Goffeney geleitet, beweist seine profunde Kompetenz im täglichen Einsatz.

Mit grosser Leidenschaft und Professionalität geben die MAN Serviceteams täglich alles, um für unsere Kunden ein zuverlässiger und kompetenter Partner zu sein. Die “alles aus einer Hand” Dienstleistungsstrategie steht für Effizienz, Innovation und Kundennähe. Das MAN Serviceteam ist so der richtige Ansprechpartner für unsere Kunden, für alle Fälle.

Gerne stellen wir die MAN Serviceteams vor:

BETRIEB OTELFINGEN

Die vielfältigen MAN Service Leistungen des Betriebs Otelfingen auf einen Blick:
  • Verkauf Truck/Bus/Van
  • Reparaturen nach Herstellervorgaben
  • Umfassendes Schadenmanagement
  • Express – Service
  • Elektrofahrzeuge Wartung und Reparatur
  • Klimageräte Wartung und Reparatur
  • Saisonale und ganzjährige Checks
  • Ersatzmobilität
  • MAN Zubehör
  • Mobilitätsservice
  • Schlüsselbox
  • Trailer / Anhänger / Auflieger Service
  • Hebebühnen Service / Wartung / Reparatur
  • Bremsprüfstand / Bremsprotokolle
  • Gesetzliche Tachoprüfung
  • Spurvermessung
  • Scheibenreparatur
  • Pikettdienst Mobile24 – Tel: 00800 66 24 53 24

Öffnungszeiten Betrieb Otelfingen

Montag bis Freitag: 7:15 bis 12:00 Uhr und 12:45 bis 18:00 Uhr
Samstag: 7:15 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr

BETRIEB VOLKETSWIL

Die vielfältigen MAN Service Leistungen des Betriebs Volketswil auf einen Blick:

  • Verkauf Van
  • Reparaturen nach Herstellervorgaben
  • Umfassendes Schadenmanagement
  • Express – Service
  • Klimageräte Wartung und Reparatur
  • Saisonale und ganzjährige Checks
  • Ersatzmobilität
  • Spurvermessung
  • MAN Zubehör
  • Mobilitätsservice
  • Schlüsselbox
  • Waschstrasse
  • Trailer /Anhänger / Auflieger Service
  • Hebebühnen Service / Wartung / Reparatur
  • Bremsprüfstand / Bremsprotokolle
  • Gesetzliche Tachoprüfung
  • Scheibenreparatur
  • Pikettdienst Mobile24 – Tel: 00800 66 24 53 24

Öffnungszeiten Betrieb Volketswil

Montag bis Freitag: 7:15 bis 12:00 Uhr und 12:45 bis 18:00 Uhr
Samstag: 7:15 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr

BETRIEB BUSSIGNY

  • Jean-Claude Goffeney / Betriebsleiter
  • Marc Salzmann/ Werkstattleiter
  • Marc Salzmann / Serviceberater
  • Iris Overney / Serviceberater

Die vielfältigen MAN Service Leistungen des Betriebs Bussigny auf einen Blick:

  • Verkauf Truck/Bus/Van
  • Reparaturen und Wartung nach Herstellervorgaben
  • Umfassendes Schadenmanagement
  • Hydraulik- und Kran- Reparaturen
  • Reifen Management
  • Elektrofahrzeuge Wartung und Reparatur
  • Klimageräte Wartung und Reparatur
  • MFK Kontrolle und Bereitstellung inklusive Vorführung.
  • Ersatzmobilität (Je nach Situation)
  • MAN Zubehör
  • Mobilitätsservice
  • Schlüsselbox
  • Trailer / Anhänger / Auflieger Service / Wabco Vertretung und Garantien
  • Hebebühnen Service / Wartung / Reparatur / Dhollandia Vertretung und Garantien
  • Bremsprüfstand / Bremsprotokolle
  • Gesetzliche Tachoprüfung / LSVA Prüfung
  • Spurvermessung
  • Scheibenreparatur
  • Pikettdienst Mobile24 – Tel: 00800 66 24 53 24

Öffnungszeiten Betrieb Bussigny

Montag bis Freitag: 7:15 bis 12:00 Uhr und 12:45 bis 18:00 Uhr

MAN Truck & Bus Schweiz AG ist ein anerkannter Ausbildungsbetrieb und bildet zur Zeit 17 Lernende in den Lehrberufen Automobil-Mechatroniker, Automobil-Fachmann, Automobil-Assistent EBA, Logistiker EFZ und auch einen KV-Lehrling, verteilt an unseren drei Standorten, aus. Darauf sind wir besonders stolz, denn nur so leben die Berufsbilder weiter und die Zukunft unserer Branche ist nachhaltig gesichert.

Haben sie Wünsche oder Herausforderungen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Unsere Kontaktdaten finden Sie auf unserer Website: http://bit.ly/391wEbW

MAN Lion’s City E gewinnt iF Gold Award 2020

And the winner is … der MAN Lion’s City E! Der vollelektrische Stadtbus wurde von der iF International Forum Design-Jury mit dem iF Gold Award in der Kategorie „Automobile/Vehicle/Bike“ ausgezeichnet. Damit konnte das Bus-Designteam zum fünften Mal in Folge überzeugen.

  • Vollelektrischer Stadtbus gewinnt den iF Gold Award
  • Jury honoriert ergonomisches, ästhetisch ansprechendes und konsequent zu Ende gedachtes Design sowie hochwertige Anmutung der Materialien.
  • Erfolg in Serie: MAN Lion’s Intercity (2016), NEOPLAN Tourliner (2017), MAN Lion’s Coach (2018), MAN Lion’s City (2019) und MAN Lion’s City E (2020) mit iF Design Award ausgezeichnet

78 internationale Designexperten aus mehr als 20 Ländern wählten aus 7.298 Einsendungen aus 56 Nationen die Gewinner des diesjährigen iF Design Awards. Außerdem würdigte die Jury herausragende Designleistungen mit einer ganz besonderen Auszeichnung: dem iF Gold Award. In der Kategorie „Automobiles/Vehicle/Bikes“ erhielt die begehrte Auszeichnung der MAN Lion’s City E, der die Experten mit seinem gelungenen Design begeisterte. Am 4. Mai werden die Preisträger in Berlin geehrt. „In diesem Jahr wurden rund 1.000 Arbeiten mehr als im vergangenen Jahr eingereicht. Umso größer ist die Freude, dass der MAN Lion’s City E prämiert wurde – und noch dazu mit einem iF Gold Award“, sagt Rudi Kuchta, Head of Business Unit Bus bei MAN Truck & Bus und ergänzt: „Unser Designteam hat wieder einmal großartige Arbeit geleistet und uns so einen weiteren Erfolg auf dem Weg zur Nummer 1 im europäischen Stadtbussegment beschert. Dieser bestätigt auch die vielen Kundenstimmen, dass MAN den schönsten Stadtbus überhaupt hat.“

MAN Truck & Bus ist einer der führenden europäischen Nutzfahrzeughersteller und Anbieter von Transportlösungen mit jährlich rund 11 Milliarden Euro Umsatz (2018). Das Produktportfolio umfasst Transporter, Lkw, Busse, Diesel- und Gasmotoren sowie Dienstleistungen rund um Personenbeförderung und Gütertransport. MAN Truck & Bus ist ein Unternehmen der TRATON SE und beschäftigt weltweit mehr als 36 000 Mitarbeiter.

MAN Truck & Bus ist einer der führenden europäischen Nutzfahrzeughersteller und Anbieter von Transportlösungen mit jährlich rund 11 Milliarden Euro Umsatz (2018). Das Produktportfolio umfasst Transporter, Lkw, Busse, Diesel- und Gasmotoren sowie Dienstleistungen rund um Personenbeförderung und Gütertransport. MAN Truck & Bus ist ein Unternehmen der TRATON SE und beschäftigt weltweit mehr als 36 000 Mitarbeiter.

Smart Edge Design setzt neue Akzente im Stadtbild
Dem vollelektrischen MAN Lion’s City E sieht man auf dem ersten Blick an, dass er ein Fahrzeug der neuen MAN Lion’s City Familie ist. Sein edles, modernes Smart Edge Design setzt dynamische Akzente im Stadtbild und sticht definitiv heraus. Eigenständige Designelemente unterstreichen zudem die Besonderheit des elektrischen Antriebs. Auffällig dabei ist das Außendesign mit der hochwertigen seitlichen Schwinge – dem so genannten „Blade“ – die typisch für viele MAN-Busse ist, sowie der elegante und wohl proportionierte Dachaufbau. Letzterer lässt die Gesamtfahrzeughöhe nicht so wuchtig wirken und verleiht dem Bus damit eine dynamische Ästhetik. Im Innenraum imponiert der optimierte Sitzbereich im Heck, der durch den Entfall des Motorturms entstehen konnte. Die Entwickler haben hier die Gestaltungsfreiheit für freundlichere Lichtverhältnisse und bis zu vier zusätzliche Sitzplätze genutzt.

Die Jury honorierte das ergonomische und ästhetisch ansprechende Design des Elektrobusses, das sauber und konsequent zu Ende gedacht wurde. „Außen hat uns die Front mit markenspezifischen Scheinwerfern beeindruckt, ebenso wie die Verwendung von Glasflächen und modularen Karosserieteilen“, heißt es in Urteilsbegründung der iF International Forum Design-Jury. Und weiter: „Im Innenraum glänzen hochwertige Materialien und eine moderne Farbgebung bis ins Detail.“

Der MAN Lion’s City E, der 2018 auf der IAA Nutzfahrzeuge der Öffentlichkeit vorgestellt werde, hat aber noch weitaus mehr zu bieten als sein außergewöhnliches Design. Der Elektrobus mit erprobter Zell- und Batterietechnologie macht dank seines durchdachten Gesamtkonzepts Verkehrsbetrieben den Einstieg in die Elektromobilität so einfach wie möglich. In der 12-Meter-Version finden im Lion’s City E bis zu 88 Passagiere einen Platz. Der vollelektrische Antriebsstrang leistet 160 kW bis maximal 240 kW. Die Energie dafür stammt aus den modularen Batterien mit 480 kWh installierter Kapazität. Der Lion’s City E erreicht zuverlässig eine Reichweite von 200 km über die gesamte Lebensdauer der Batterien, unter günstigen Bedingungen sind es sogar bis zu 270 km.

MAN erhält iF Design Award zum fünften Mal in Folge
Bereits seit 1953 wird der iF Design Award anhand feststehender Kriterien vergeben. Dazu zählen unter anderem das äußere Erscheinungsbild und die Form des Produkts ebenso wie Innovationsgrad, Ergonomie, Funktionalität und Umweltaspekte. Schon bei der ersten Preisverleihung 1953 stand MAN auf der Gewinnerliste und konnte seitdem 15 iF Design Awards, davon vier iF Gold Awards, erringen. „Der Preis zählt zu den bedeutendsten Designauszeichnungen der Welt. Dass wir ihn zum fünften Mal in Folge erhalten, freut uns als Bus-Designteam sehr. Gleichzeitig beweist es eindrucksvoll, wie viel Innovation und herausragende Designarbeit in unseren Bussen steckt. Dank der großartigen Zusammenarbeit aller Bereiche ist es uns erneut gelungen, das beste Ergebnis für unsere Kunden, Fahrer und Fahrgäste zu erzielen“, so Stephan Schönherr, der als Vice President Styling Bus das Omnibus-Design für die Marken MAN und NEOPLAN verantwortet. 2016 ging der iF Design Award an den MAN Lion’s Intercity, 2017 an den NEOPLAN Tourliner, 2018 an den MAN Lion’s Coach und 2019 an den MAN Lion’s City. Der vollelektrische MAN Lion’s City E, der im zweiten Halbjahr 2020 in Serie geht, ist nun bereits der fünfte Preisträger hintereinander.

Mit umweltfreundlichem MAN eTGE unterwegs

Die Gafner AG mit Domizil in Thun, dem Tor zum Berner Oberland, bietet seit 1931 Transporte, Umzüge, Kranarbeiten, Lieferwagenvermietungen und verschiedenste Lagerungsmöglichkeiten an.

Unter der Leitung von Firmeninhaber Urs Gafner engagieren sich täglich über 110 Mitarbeitende für die Dienstleistungsqualität und die Zufriedenheit der Gafner-Kunden. Für die leise und umweltfreundliche Belieferung der Thuner Innenstadt und der Agglomeration Thun hat sich Urs Gafner für den vollelektrischen “Löwen” MAN eTGE 3.140 vom regionalen MAN-Vertriebspartner, der ABAG Nutzfahrzeuge AG Belp und Uetendorf, entschieden.

Die vollelektrisch angetriebene Ausführung des MAN Transporters bringt als Kastenwagen in Hochdachvariante fast elf Kubikmeter Laderaumvolumen und als 3,5-Tonner eine Nutzlast von knapp einer Tonne mit. Die Reichweite beträgt bis zu 173 Kilometern nach NEFZ. Der Einsatz eines eTGE ermöglicht eine Einsparung von 7.5t CO2 pro Jahr bei ca. 35‘000 km Laufleistung. Das Aufladen ist beim MAN eTGE an einer AC-Wallbox mit 7,2 Kilowatt in rund fünfeinhalb Stunden erledigt. Eine Schnellladung von Null auf 80 Prozent ist innerhalb von 45 Minuten möglich, wenn eine Gleichstromladestation mit Comboladesteckdose (Combined Charging Systeme CCS) und mindestens 40 Kilowatt Ladeleistung zur Verfügung steht. Die Verbrauchskosten pro 100 km sind durchschnittlich 75% geringer im Vergleich zum Diesel TGE. Für ein agiles Fahrverhalten sorgt dabei das sofort anliegende Drehmoment von 290 Nm.

Perfekter Zuschnitt

Seit Herbst 2019 ist bei der EW Lachen AG ein MAN TGE 3.140 in Betrieb, der mit seinen Ausstattungsmerkmalen die besonderen Bedürfnisse von Elektrizität- und Wasserwerken sehr gut abdeckt.

Die EW Lachen AG versorgt Haushalte, Industrie und Gewerbe der Gemeinde Lachen SZ mit Strom, Trinkwasser und Signalen für Telefon, TV und Internet. 18 Mitarbeiter und zwei Lernende sorgen für einen störungsfreien Betrieb, warten und erweitern fortlaufend das Kabel- und Leitungsnetz, betreiben das Seewasseraufbereitungswerk und betreuen darüber hinaus auch noch die Strassenbeleuchtungsanlagen.

Zur Abdeckung dieses vielfältigen Aufgabenspektrums werden flexible Fahrzeuge benötigt. Im Herbst 2019 wurde die Flotte der EWLachen AG um einen MAN TGE 3.140 mit besonderen Ausstattungsmerkmalen erweitert. So verfügt das Fahrzeug mit langem Radstand beispielsweise über eine Doppelkabine, in welcher anstelle der üblichen Rückbank beidseitig zugängliche Schubladenschränke für Werkzeuge und Prüfgeräte eingebaut sind. Für das Nachladen von Kleingeräte-Akkus während der Fahrt oder bei längeren Arbeitseinsätzen abseits vom Stromnetz gibt es eine Ladestation. Der Strom hierfür kommt aus der Fahrzeugbatterie und wird mittels Umrichter auf das erforderliche Spannungsniveau gebracht.

Der TGE 3.140 ist zudem mit einem Aufbaukran HCS 220 T4 der Marke Handy Crane mit 4-fach-Teleskopausleger ausgestattet. Bei der maximalen Reichweite von 4,9 m lassen sich noch stattliche 360 kg heben und das Be- und Entladen der grossen Ladebrücke ist damit problemlos möglich. Die Hydraulikpumpe für den Kran ist direkt am Nebenabtrieb angeflanscht, wodurch auch hohe Dauerleistungen übertragen werden können.

Punkten kann der TGE 3.140 auch mit seinen 7 t Gesamtzuggewicht, womit der flexible Allrounder in Kombination mit einem 3,5 t – Anhänger selbst für den Transport von grösseren Materialmengen eingesetzt werden kann.

MAN TGE 3.140 mit „EW-spezifischer“ Ausstattung.